Patenschaften

Du liebst Alpakas und /oder Lamas?

Oder du möchtest eine Patenschaft an einen Alpaka/Lama-Fan verschenken?  

Dann ist unsere Patenschaft genau das Richtige!

  • Die Patenschaft kommt ausschließlich dem hier ausgewähltem Tier zugute. Du unterstützt die Pflege, Gesundheit, Fütterung und Haltung des Tieres und hast natürlich noch weiter Vorteile.                                                                                                

  • Du erhälst eine Urkunde über die Patenschaft und wirst auf Wunsch namentlich als Pate auf unserer Homepage genannt.                                                                                                                                                                                              

  • Während der Patenschaftszeit darfst du dein Alpaka/Lama 1 x im Frühjahr/Sommer und 1 x im Herbst/Winter für ca. 1 Stunde besuchen.                                                                                                                                                                                             

  • Außerdem darfst du nach Terminabsprache an einer unserer 1,5 Std. Wanderungen mit deinem Alpaka/Lama teilnehmen - 1 weitere Begleitperson bekommt 20% Preisnachlass.                                                                                                                                  

  • Du bekommst 1 x im Jahr Fotos und Neuigkeiten per E-Mail von deinem Patentier zugeschickt.                                                  

  • Eine Patenschaft kostet 80,00€ und endet nach einem Jahr automatisch. 

Wenn du dich für eine Patenschaft interessierst, schick uns gerne eine E-Mail über das Kontaktformular.

Shila.jpg

Steckbrief zu Giotto

Art: Alpaka

Rasse: Huacaya

Familie: Kamele

Alter: unbekannt

Farbe: dunkelbraun

Einzugsdatum: 01.05.2019

Giotto kam zusammen mit seinem Kumpel Macchiato zu uns. Die Vorbesitzer gaben an, dass es Haltungsprobleme mit den Lamas gab und eine dauerhafte Trennung nicht möglich war.

Giotto zeigte sich bei Ankunft sehr scheu, sogar ängstlich und ließ sich nur sehr schwer einfangen. Aufhalftern war eine Qual für´s Tier. 

Mittlerweile hat Giotto Vertrauen zu seinen Bezugspersonen gefasst und lässt sich von diesen an "ausgewählten" Körperstellen streicheln/berühren. Futter aus der Hand wird jetzt auch dankend angenommen. Spaziergänge waren anfänglich von "Grummelgeräuschen" begleitet, mittlerweile läuft er toll in der Gruppe mit. Fremden Führern gegenüber zeigt er sich gerne noch vorsichtig und störrisch. Berührungen am Kopf werden von ihm nicht toleriert.

In der Herde bleibt Giotto ehr im Hintergrund und versucht Streit aus dem Weg zu gehen.

Im Rahmen der Patenschaft erhalten Sie noch viele weitere Informationen und Bilder Ihres "Patentieres".

Vielen Dank an Lea Swart und Angelika Becker

die aufgrund des Todes von Macchiato

Ihre Patenschaften bis zum 28.02.2022

auf Giotto

übertragen haben.

Steckbrief zu Macchiato   

 

Art: Alpaka

Rasse: Huacaya

Familie: Kamele

 

Alter: unbekannt

Farbe: hellbraun

Einzugsdatum: 01.05.2019

 

Macchiato kam zusammen mit seinem Kumpel Giotto zu uns. Die Vorbesitzer gaben an, dass es Haltungsprobleme mit den Lamas gab und eine dauerhafte Trennung nicht möglich war.

Sein rechter Augapfel wurde irgendwann entfernt, jedoch hatten auch die Vorbesitzer keine weiteren Informationen dazu.

 

Macchiato zeigte nach Ankunft starke Schwäche, lag sehr viel und war fast apathisch. 

Er war deutlich zu dünn und litt an Mineralstoffmangel. 

Nach dem Scheren konnten wir zahlreiche alte Wunden und großflächige Narben feststellen.

Mittlerweile hat sich sein Gesundheitszustand deutlich verbessert, er bekommt aber weiterhin Zusatzfutter.

Kleinere Spaziergänge macht er gut, bei längeren Spaziergängen legt er gelegentlich auch mal eine Liegepause ein. An der Ausdauer wird natürlich behutsam weitergearbeitet.

Trotz seiner Einschränkung arbeitet er toll im tiergestützten Rahmen mit einzelnen Kindern. Zu viel Trubel findet er jedoch ehr lästig.  

In der Herde ist er zurückhaltend und wird manchmal noch etwas "untergebuttert" und weggespuckt.

Im Rahmen der Patenschaft erhalten Sie noch viele weitere Informationen und Bilder Ihres "Patentieres".

Macchiato ist aufgrund von Krankheit

am 12.04.2021

über die Regenbogenbrücke gegangen.

Wir danken den Paten für die geleistete Unterstützung.

Ruhe in Frieden kleiner Freund! 

Steckbrief zu Eileen

 

Art: Alpaka

Rasse: Huacaya

Familie: Kamele

 

Alter: 10 Jahre

Farbe: dunkelbraun

Einzugsdatum: 31.07.2019

Eileen ist mit 2 weiteren Herdenmitgliedern ungeplant bei uns eingezogen. 

Einen Monat zuvor hatten wir den Lama-Wallach Lucky von den Züchtern gekauft. Die Züchter haben aufgrund Ihres Alters die Zucht aufgegeben und eigentlich war für alle anderen Tiere bereits ein Umzug auf ein anderes Gelände und für Eileen, Schnuffi und Shila zu einem Gnadenhof geplant.

Der Gnadenhof ist dann wohl kurzfristig abgesprungen, so das wir spontan die 3 Tiere bei uns aufgenommen haben.

Eileen ist eines meiner besten Alpakas im Stall. Sie ist sehr motiviert bei der Arbeit mit Klienten und sie nimmt große Rücksicht vor allem bei Menschen mit Behinderungen, hat aber keinerlei Angst. 

Leider leidet sie an verschiedenen Augenerkrankungen, die nicht behandelbar sind. Sie hat aktuell noch eine Sehleistung von 20-30%, wird aber vollständig erblinden.

Sie findet sich gut in der Gruppe zurecht, wird allerdings etwas schreckhafter. Wanderungen läuft sie weiterhin mit und orientiert sich dabei an vorauslaufenden Tieren und dem führenden Menschen.

Im Rahmen der Patenschaft erhalten Sie noch viele weitere Informationen und Bilder Ihres "Patentieres".

Vielen Dank an

Sonja Block

die bis zum 30.11.2021

die Patenschaft für Eileen übernommen hat.

Steckbrief zu Schnuffi

Art: Alpaka

Rasse: Huacaya

Familie: Kamele

Alter: ca. 11 Jahre

Farbe: braun/weiß

Einzugsdatum: 31.07.2019

Schnuffi ist zusammen mit ihrer Mutter Shila und Eileen ungeplant bei uns eingezogen. 

Einen Monat zuvor hatten wir den Lama-Wallach Lucky von den Züchtern gekauft. Die Züchter haben aufgrund Ihres Alters die Zucht aufgegeben und eigentlich war für alle anderen Tiere bereits ein Umzug auf ein anderes Gelände und für Eileen, Schnuffi und Shila zu einem Gnadenhof geplant.

Der Gnadenhof ist dann wohl kurzfristig abgesprungen, so das wir spontan die 3 Tiere bei uns aufgenommen haben.

Schnuffi leidet an einer nicht klar definierten Ödembildung. Verschieden Allergietests brachten keinen Aufschluss über den Ursprung. Wir konnten die Ödembildung trotzdem stark reduzieren und Schnuffi kann aktuell gut damit leben. Wir unterstützen ihren Gesundheitszustand durch regelmäßige Blutbild-Kontrolle und Mineralfutterzugabe. Schnuffi ist motiviert bei der Arbeit mit Klienten und sie nimmt große Rücksicht, vor allem bei Menschen mit Behinderungen. Bei Wanderungen ist sie eine sehr gemütliche Begleiterin.

Schnuffi hat

bis zum 31.12.2021 eine Patin gefunden.

Vielen Dank

Steckbrief zu Hermann

 

Art: Lama

Familie: Kamele

 

Alter: unbekannt

Farbe: braun

Einzugsdatum: 06.2018

 

Mit Hermann begann unsere Haltung von Lamas und später auch Alpakas.

Hermann wurde von einem Händler aus dem Umkreis angeboten.

Mein Mann hatte sich sofort in ihn verguckt, so dass er direkt bei uns einziehen durfte.

Hermann war anfänglich etwas skeptisch und wir auch noch unerfahren mit dieser Tierart.

Natürlich musste zeitnah ein Artgenosse her! Im Juli zog dann der Lama Hengst Freddy bei uns ein.

Mittlerweile ist Hermann der Liebling vieler Teilnehmer unserer Wanderungen.

Er sorgt mit seiner "sprunghaften" Art immer wieder für witzige Momente.

Beim Wandern führt er souverän die Gruppe an und passt auf das kein Tier verloren geht!

Im Rahmen der tiergestützten Förderung wird er ebenfalls eingesetzt.

Aufgrund seiner Sprunghaftigkeit und Kraft muss Hermann beim scheren, Nägel schneiden und Zähne kürzen leider immer sediert werden.

Im Rahmen der Patenschaft erhalten Sie noch viele weitere Informationen und Bilder Ihres "Patentieres".

Hermann

hat bis zum 28.02.2022 eine Patin gefunden.

Vielen Dank

Steckbrief zu Shila

Art: Alpaka

Rasse: Huacaya

Familie: Kamele

Alter: ca. 14 Jahre

Farbe: braun/weiß

Einzugsdatum: 31.07.2019

Shila ist mit ihrer Tocher und einer weiteren Stute ungeplant bei uns eingezogen.

Einen Monat zuvor hatten wir den Lama-Wallach Lucky von den Züchtern gekauft. Die Züchter haben aufgrund Ihres Alters die Zucht aufgegeben und eigentlich war für alle anderen Tiere bereits ein Umzug auf ein anderes Gelände und für Shila, ihre Tochter Schnuffi und Eileen zu einem Gnadenhof geplant. Der Gnadenhof ist dann kurzfristig abgesprungen, so dass wir spontan die 3 Tiere bei uns aufgenommen haben.

Bei Wanderungen ist Shila motiviert bei der Sache. Sie hält aber auch gerne mal kurz inne und genießt die Umgebung.

Sie wurde bereits einige Male in der tiergestützten Förderung mit einzelnen Klienten eingesetzt und zeigt sich dabei sehr umsichtig und gelassen.

Ihre Sehkraft ist leicht beeinträchtigt, aber dies behindert sie nicht weiter.

Shila

hat bis zum 31.01.2022

eine Patin gefunden.

Vielen Dank

Patenschaften

Die Übernahme von Patenschaften für eine andere Tierart ist ebenfalls möglich.

Besonders unseren kranken und alten Tiere oder auch Tieren mit Beeinträchtigungen können diese Unterstützung gut gebrauchen!

Bei uns werden diese Tiere nicht abgeschoben wenn sie nicht mehr im tiergestützten Team mitwirken können.

Sie verbringen ihren wohlverdienten Lebensabend bei uns!

Die Patenschaftskosten erfahren Sie gerne auf Nachfrage.

20200924_164924.jpg

Steckbrief zu Melodie

 

Art: Esel

Rasse: Katalanischer Eselmix

Geb.Dat.: 16.05.2004

Farbe: schwarz/heller Bauch

Einzugsdatum: August 2018

 

Melodie wurde von meinem Mann ohne mein Wissen ungesehen gekauft. Da von unseren 2 bereits vorhandenen Eseln nur ein Esel Spaß an der Arbeit mit Klienten hat, wollte mein Mann mir eine Freude mit einem (bzw. 2 Eseln) machen. Melodie hatte nämlich ein Fohlen (unseren Knut) bei Fuß! Grund des Verkaufes war die starke Futterknappheit 2018. Die Vorbesitzer konnten nicht alle Tiere behalten. 

Melodie hatte deutlich ersichtlich schon einige Hufreheschübe hinter sich und mit Beginn der kalten und feuchten Jahreszeit nahmen ihre Probleme durch vorhandenen Hufpilz deutlich zu. 

Nachdem dann einiger Zeit später auch zweifelsfrei fest stand, dass Melodie bei Kauf bereits wieder trächtig war, nahmen die Probleme zu. Zeitweise lag die Stute aufgrund von Huf-Schmerzen mehrere Wochen fast durchgehend. Sie bekam Schmerzmittel und Aufbaumedikamente. Jedoch konnten wir aufgrund der Trächtigkeit nicht viel mehr tun als hoffen, dass sie die Zeit übersteht. 

Mit Beginn des Frühjahrs und nach vielen Behandlungen ging es mit ihr dann wieder aufwärts. Im Juli 2019 erblickte dann Fohlen Bella das Licht der Welt. 

Die Hufproblematik ist ein stetiger Begleiter, aber wir können sagen, dass es bereits durch starke Korrektur der Hufform und Behandlung des Pilzes deutliche Verbesserungen gibt. Wir hoffen, dass es diesen Herbst so bleibt und sie mit der Feuchtigkeit zurecht kommt.

Im Rahmen der Patenschaft erhalten Sie noch viele weitere Informationen und Bilder Ihres "Patentieres".

Melodie hat 2 Paten gefunden,

die bis zum 30.09.2021

die Patenschaft für Sie übernommen haben.

20210225_173931.jpg

Steckbrief zu Rodrigo

 

Art: Esel

Rasse: Hausesel

Rodrigo ist ganz spontan bei uns eingezogen.

Ich bekam einen Anruf der Besitzerin, die mich um Hilfe bat.

Ursprünglich besaß Sie 3 Esel, die ganzjährig auf 3ha Weide mit Offenstall lebten.

Zunächst war ein Esel gestorben, dann folgte kurz vor Ihrem Anruf der Tod des zweiten Esels und der nun verbliebene Rodrigo war wahnsinnig traurig.

Er hat alle Nachbarn mit lauten IIIAAA-Rufen auf Trab gehalten, wodurch eine unzumutbare Situation für Mensch und Tier entstand. Ich bot der Besitzerin an, den Esel zunächst vorrübergehend zu unserer Herde zu stellen und dann nach einer endgültigen Lösung zu suchen.

Die Besitzerin war überglücklich und kam noch am selben Tag zur Stallbesichtigung.

Aufgrund mehrerer Schicksalsschläge möchte die Besitzerin keine neuen Esel anschaffen.

Im Gespräch mit ihr erfuhren wir, dass Rodrigo krank ist. Er hat das Equine-metabolische-Syndrom (EMS) sowie das Equine-cushing-Syndrom (ECS). Ersteres beschreibt eine Stoffwechselerkrankung (Fettleibigkeit) und zweiteres ist eine Hormonstörung. Das ECS wird durch die Gabe des Medikaments Pergoquin 1mg behandelt.

Die gut gemeinte Haltung mit viel Weide, Pferdemüsli, Möhren, Äpfeln aber OHNE Heu hat die Esel leider sehr krank gemacht. Esel sind an karges Nahrungsangebot angepasst und eine saftig grüne Weide ist leider „Gift“ für diese liebenswerten Langohren. Esel benötigen ganzjährig Heu und Stroh als Grundnahrung, auf hiesige Weiden dürfen sie nur stundenweise und Kraftfutter benötigt ein Esel unter normalen Voraussetzungen überhaupt nicht.

Mit der Übernahme der Patenschaft, helfen Sie uns Rodrigo komplett zu übernehmen und ihm ein gesünderes Leben zu ermöglichen. Das Geld wird für die dringend nötigen Hufkorrekturen, sein Medikament und seine Unterbringung eingesetzt.

Im Rahmen der Patenschaft erhalten Sie noch viele weitere Informationen und Bilder Ihres "Patentieres".

Vielen Dank an

Benjamin und Jessika Schomaker

die bis zum 28.02.2022

die Patenschaft übernommen haben.

Ebenfalls vielen Dank an eine weitere Patin,

die neben der Patenschaft für Shila auch noch einen Beitrag für Rodrigo beisteuert!

20201205_195230.jpg

Steckbrief zu Caruso

Rasse: Hausesel

Geb.Dat.: ca. 2005

Einzugsdatum: 24.03.2018

Mit Caruso und seiner besten Freundin Sabrina haben wir uns den Wunsch erfüllt, Esel zu halten. Die Vorbesitzerin konnte die Tiere aufgrund der Trennung von Ihrem Mann nicht behalten und suchte somit einen schönen Platz für die beiden Langohren.

 

Caruso war zum Zeitpunkt der Übernahme deutlich zu dick. Er hatte Fettpolster im Hals- und Rückenbereich ausgebildet. Zunächst wurde daher das Futterangebot angepasst.

Mit der Zeit hat Caruso einiges an Gewicht verloren, die etwas unförmige Figur wird er aber behalten.

Im Rahmen der Patenschaft erhalten Sie noch viele weitere Informationen und Bilder Ihres "Patentieres".

Vielen Dank an

Claudia Poets

die bis zum 31.07.2022

die Patenschaft für Caruso

übernommen hat.

Steckbrief zu Hanja

Rasse: Haflinger

Geb.Dat.: 

Einzugsdatum: 09. August 2017

 

Hanja wurde zunächst als ruhiges Pony für unsere Kids gekauft.

Ab 2019 wurde sie im tiergestützten Förderbereich eingesetzt. Ihre zuverlässige und gelassene Art machte sie zu einem idealen Tier für die Arbeit mit Klienten.

Leider mussten wir Hanja im November 2019 aufgrund von Arthrose in Rente schicken. Sie wird gelegentlich noch für kleiner Settings vom Boden aus eingesetzt, kann aber nicht mehr geritten werden.

Im Rahmen der Patenschaft erhalten Sie noch viele weitere Informationen und Bilder Ihres "Patentieres".

Hanja hat eine Patin gefunden!